Pfarrkriche Neuhofen/Ybbs - Seitenaltäre barock - Pfarre Neuhofen/Ybbs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirchenführer > Pfarrkirche Neuhofen > Inneneinrichtung_Neuhofen

barocke Seitenaltäre

Die barocken Seitenaltäre in den Nischen-kapellen wurden nach überstandener Pest- und Türkengefahr gegen Ende des 17. Jahrhunderts vom Waidhofner Tischler Hans Georg angefertigt.
 
Der Altar auf der rechten Seite ist dem Pestpatron Sebastian geweiht, der in einem Gemälde des Waidhofner Malers Wolf Nikolaus Thurmann dargestellt ist. Die Statuen eines unbekannten Bildhauers verkörpern den heiligen  Bischof Nikolaus (links) und den Kirchenlehrer Augustinus (rechts).
Die Bilder im oberen Aufsatz zeigen in der Mitte das Sonntagberger Dreifaltigkeits-Gnadenbild, links den heiligen Franz von Assisi und rechts den heiligen Ignatius von Loyola, den Gründer des Jesuitenordens.
 
Beim linken Altar ist im zentralen Altarblatt der heilige Florian dargestellt, der u.a. als Schutzpatron der Feuerwehr und auch des Landes Oberösterreich (neben dem hl. Leopold) gilt. Das Bild des heiligen Florian wird von Figuren des hl. Christophorus (links) und des hl. Leonhard flankiert. Im oberen Aufsatz befindet sich in der Mitte eine Darstellung der Mariazeller Muttergottes, im linken Medaillon der heilige Petrus und rechts Maria Magdalena.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü