Pfarrteam - Pfarre Neuhofen

Pfarre Neuhofen an der Ybbs
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Pfarrteam

Pfarre > Unterseiten
Die seelsorgliche Verantwortung für die Pfarre Neuhofen trägt Pfarrer Prof. Dr. Helmut Prader. Ihm zur Seite stehen Kaplan Piotr Golec und Altpfarrer GR Maximilian Kreuzer, soweit es seine Gesundheit zulässt. Außerdem ist Johann Braunshofer als Ständiger Diakon ehrenamtlich in der Pfarre tätig. Die Aufgaben von Pastoralassistentin Nadine Handelberger liegen in der Kinder- und Jugendpastoral mit Erstkommunion- und Firmvorbereitung, der Ministrantenarbeit und der religiösen Betreuung  der Kindergartenkinder.
Pfarrer Helmut Prader
Prof. Dr. Helmut Prader wurde 1974 in Braunau am Inn geboren. Er besuchte die Volksschule in Rossbach, die Hauptschule in Aspach und das Bundesoberrealgymnasium in Ried im Innkreis. Sein Studium absolvierte er in Heiligenkreuz und St. Pölten sowie an der Lateranuniversität in Rom, wo er im Jahr 2008 mit einer Dissertation über die Enzyklika „Humanae vitae" promovierte.
Helmut Prader hat zwei Brüder und zwei Schwestern. Seine Eltern führen einen landwirtschaftlichen Betrieb. Ab Herbst 1992 engagierte er sich beim Aufbau der „Gemeinschaft vom heiligen Josef" in Kleinhain bei St. Pölten. Ab 1996 fungierte er als Zeremoniär bei Bischof Kurt Krenn. Nach der Diakonweihe am 19. März  2000  in Kleinhain empfing er am 29. Juni 2000 im Dom zu St. Pölten die Priesterweihe.
Auf zwei Kaplansjahre in Ruprechtshofen (2000 – 2002) folgten Studienjahre am Institut „Johannes Paul II" der Lateranuniversität in Rom. Am 2. September 2007 kam Helmut Prader als Moderator in die Pfarre Neuhofen, wo er dann am 1. September 2009 als Pfarrer installiert wurde.
Dr. Prader ist als Referent für Ehevorbereitungskurse und als Diözesanrichter am Diözesangericht St. Pölten tätig. Er lehrt als a.o. Professor für Moraltheologie (Spezialgebiet Sexualmoral) und als Dozent für die Dozentur „Ehe und Familie" an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz. Weiters ist er als Multiplikator und Multiplikatorenausbildner beim „Institut für  Natürliche Empfängnisregelung Dr. med. Josef Rötzer" tätig. Unter  Bischof Klaus Küng war er mit den Aufgaben eines Bischofsvikars für Ehe, Familie und Lebensschutz in der Diözese St. Pölten betraut.
Sein   priesterliches Leitmotiv "Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen (1 Tim 2,4)" gilt dem  umfangreichen Betätigungsfeld, im Besonderen seiner seelsorglichen  Verantwortung für die Pfarre Neuhofen.

Kaplan Piotr Golec
Piotr Golec - Mag. Lic. Theologie - wurde 1973 in Lublin geboren und empfing im Dom seiner Heimatstat am 30. Mai 1998 die Priesterweihe. Vorerst in Polen und Weißrussland in verschiedenen Pfarren als Kooperator tätig, kam er 2015 nach Österreich. Nach dreijährigem Wirken in Tirol ist er seit September 2018 als Kaplan in der Pfarre Neuhofen, wo er im Rahmen seiner pastoralen Aufgaben mit der Krankenseelsorge, der geistlichen Leitung der Legiogruppe und der Ministrantenarbeit (gemeinsam mit der Pastoralassistentin) betraut ist. Außerdem führt er Aushilfedienste in anderen Pfarren des Dekanats aus.

Altpfarrer Maximilian Kreuzer
Maximilian  Kreuzer wirkte 37 Jahre erfolgreich als Pfarrer von Neuhofen, bis er  im Jahr 2007 sein Amt an Helmut Prader übergab. In seiner Amtszeit hat er 1677 Taufen, 699 Trauungen und 764 Begräbnisse abgehalten. Lange danach war er aber noch wegen vielerlei Verpflichtungen des neuen Pfarrers in seelsorglicher und liturgischer Hinsicht in der Pfarre aktiv. Wenn er gebraucht wird und wenn es seine Gesundheit zulässt, hält er auch jetzt noch aushilfsweise Gottesdienste und versieht Krankenhaus-Seelsorgedienst in Amstetten.
Der  im Jahr 1934 geborene Kreuzer empfing im Jahr 1958 in St. Pölten die  Priesterweihe und war Kaplan in Zwentendorf, Hafnerbach, Pöchlarn, Pottenbrunn und Steinakirchen/Forst bevor er 1970 zum Pfarrer von Neuhofen bestellt wurde.
Den Dienst  am Nächsten lebte er vor. Mit Rat und Tat am Gemeindeleben engagiert,  wurde er Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr und ehrenamtlicher Helfer beim Roten Kreuz. Außerdem übernahm er die Ämter eines Krankenhaus- und eines Militärseelsorgers. So blieben ihm die Sorgen und  Nöte, aber auch die Freuden seiner Mitmenschen nicht verborgen.
Sozial  gesinnt, organisierte Pfarrer Kreuzer Hilfseinsätze nach Katastrophen,  beteiligte sich an Rumänien-Hilfsaktionen und vermittelte  Ferienunterkünfte für arme und erholungsbedürftige Kinder. Außerdem unterstützte er Pater Aidan in Tansania und organisierte Sammlungen für das Kinder-Hospital in Betlehem.
Als  Pfarrherr ließ er über die Jahre hinweg eine umfassende Renovierung der  Pfarrkirche in Neuhofen durchführen und veranlasste im Zusammenhang mit  einer Freiwilligen-Kampagne auch eine vollständige Erneuerung der Filialkirche St. Veit, deren wertvolle Barock-Einrichtung nach Abschluss der baulichen Instandsetzung vorbildlich restauriert wurde. Trotz wiederholter gesundheitlicher Probleme verliert er im Vertrauen auf den Herrn nie den Mut, den er auch immer noch seinen Mitmenschen zuspricht.  Selbst im Ruhestand bietet er, soweit es seiner Gesundheit zuträglich  ist, seine Mithilfe in der Pfarre an.

Diakon Johann Braunshofer
Nach theologischem Studium und entsprechender Ausbildung wurde Johann Braunshofer im September 2013 in der Stiftskirche Melk zum Ständigen Diakon geweiht. Als kirchlich engagierter Laie war er zuvor jahrelang als Lektor, Kommunionhelfer und Wortgottesdienst-Leiter sowie als Mitglied des Pfarrgemeinderates tätig. Die von ihm mit großem  Einfühlungsvermögen gehaltenen Betstunden für Verstorbene wurden und werden von trauernden Angehörigen besonders geschätzt.
Der 1957 geborene Braunshofer legte nach einer landwirtschaftlichen Ausbildung und mehrjährigen Praxis im Jahr 1981 die Meisterprüfung ab und übernahm in der Folge den elterlichen Hof. Mit innovativem Engagement modernisierte er den bäuerlichen Betrieb, konzentrierte sich auf den Raps-Anbau und die Gewinnung und Vermarktung von  kaltgepresstem  Speiseöl.
Johann Braunshofer, seit 1998  mit seiner Frau Aleksandra verheiratet, ist Vater der im Jahr 2001 geborenen Tochter Elisabeth und des zwei Jahre jüngeren Sohnes Johannes. Im Bewusstsein um die seelsorgliche Verantwortung will sich der nunmehrige Diakon seinen neuen und zusätzlichen Aufgaben in der Pfarre  Neuhofen widmen.

Pastoralassistentin Nadine Handelberger
Nadine  Handelberger wurde 1988 in Tulln geboren und hat fünf jüngere Geschwister. Nach ihrer Pflichtschulzeit besuchte sie die Handelsakademie in Tulln, wo sie 2007 maturierte. Danach studierte sie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in St. Pölten kath. Fachtheologie sowie kath. Religionspädagogik. Nebenbei arbeitete sie bei der Österreichischen Post AG. Nach Abschluss des Theologiestudiums half sie zwei Monate im  Krankenhaus und Pflegeheim Tulln in der Krankenpastoral mit.
Neben einer Anstellung am Bundesrealgynasium in Waidhofen, wo sie jetzt den katholischen Religionsunterricht erteilt, ist sie in der Pfarre Neuhofen als Pastoralassistentin tätig, wobei sie sich primär der Kinder- und Jugendarbeit widmet. Ihre Aufgaben sind u.a. die Erstkommunion- und Firmvorbereitung sowie die Ministrantenarbeit. Außerdem übernimmt sie den regelmäßigen Besuch der Kinder im Kindergarten. Einen besonderen Schwerpunkt ihrer pastoralen Arbeit, "der ihr sehr am Herzen liegt", bildet darüber hinaus die Leitung der pfarrlichen Legio-Gruppe, dem Neuhofner Präsidium "Maria, Mutter vom kostbaren Blut".

Pfarrsekretärin Ruth Schmid
Pfarrsekretärin  Ruth Schmid,  die auch als Organistin in der Pfarre Ulmerfeld tätig  ist, erledigt die administrativen Aufgaben der Pfarre Neuhofen:
Verwaltung der Matriken, d.h. der Kirchenbücher mit Verzeichnissen von Taufen-, Trauungen- und Todesfällen bzw. Begräbnissen;
Ausstellung von Dokumenten:  Taufscheine, Tauf- und Firmbestätigungen oder Trauungsscheine;
Annahme von Messintentionen für Verstorbene, zur Danksagung oder in besonderen Anliegen;
Erstellung der Gottesdienstordnung mit Verzeichnis der Messintentionen und aller wichtigen Termine für das Pfarrblatt;
Verwaltung der Kirchenrechnung und sonstige administrative Tätigkeiten
Bürozeiten für Parteienverkehr: Mittwoch bis Freitag: 8:00 – 10:00 Uhr (Feiertage ausgenommen)
Telefon: 07475 52119, E-Mail: pfarre.neuhofen@gmx.at

Pfarrhaushälterin Rosemarie Krahofer
Rosemarie  Krahofer besorgt den Haushalt des  Pfarrers, kümmert sich um Reinigung und Pflege des Pfarrhofes mit seinen  Einrichtungen, betreut und  gestaltet den Pfarrhofgarten.





Zurück zum Seiteninhalt