Sakrament der Weihe - Pfarre Neuhofen/Ybbs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sakramente - Info

Sakrament der Weihe

Die Weihe ist das Sakrament, durch welches die Sendung, mit der Christus seine Aposteln betraut hat, in der Kirche weiterhin ausgeübt wird. Sie ist somit das Sakrament des apostolischen Dienstes und umfasst drei Stufen: das Diakonat (der Diakone), das Presbyterat (der Priester) und das Episkopat (der Bischöfe).

Die Aufgaben des Diakons beziehen sich auf die Liturgie, die Verkündung des Wortes Gottes und soziale Dienste der Nächstenliebe. Der Diakon assistiert dem Priester oder Bischof bei der Eucharistiefeier oder leitet selbst Gebetsgottesdienste. Er kann die Taufe spenden, Brautleute trauen und segnen, Sterbenden die Wegzehrung bringen und Verstorbene beisetzen.

Priester betreuen die Angehörigen einer Pfarrgemeinde in seelsorglicher Hinsicht. Sie verkünden die Botschaft des christlichen Glaubens, feiern Eucharistie mit den Gläubigen und halten Taufen, Trauungen, Beerdigungen und sonstige Gottesdienste aufgrund ihrer priesterlichen Vollmacht. Wichtige Seelsorgearbeit leisten die Priester in Form von persönlichen Beratungen und Beichtgesprächen.

Bischöfe haben die Fülle des einen Weihesakramentes und sind als oberste Hirten letztverantwortlich für die Betreuung aller Katholiken ihrer Diözesen. Als rechtmäßige Nachfolger der Apostel sind sie Lehrer ihrer Teilkirche und kommen ihrer Aufgabe, zusammen mit den Priestern das Evangelium zu verkünden, nach. Diözesanbischöfe sind als Hirten ihres Bistums mit voller Leitungsgewalt ausgestattet.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü